Yoga

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, dass sich in Indien in Jahrtausenden entwickelte und bewährte. Yoga umfasst eine Reihe geistiger und körperlicher Übungen und beschreibt grundsätzlich auch eine Lebenseinstellung.

Yoga kann übersetzt werden als Einheit, wobei Bezug genommen wird auf die erfahrbare Einheit von Körper, Geist und Seele. Um diese Einheit zu erreichen sind einige Anstrengungen zu unternehmen und Yoga ist auch übersetzt als „vor den Pflug spannen“. Wir spannen uns also vor den Pflug und kommen so mehr und mehr zu der Erfahrung von Einheit.

Jeder kann Yoga üben und von Yoga profitieren. Mit Yoga haben wir die wunderbare Möglichkeit etwas für unser Wohlbefinden zu tun.

Entspannung und Anspannung, Einatem und Ausatem führen uns mehr und mehr zur Mitte und Freude.

Yoga im Freiraum-Fuerth Infos & Kontakt: info@freiraum-fuerth.de

 

Yoga für Schwangere

Die Zeit der Schwangerschaft ist eine besondere Zeit. 

Beim gemeinsamen Üben wollen wir uns Zeit nehmen die Veränderungen im eigenen Körper wahrzunehmen und uns auf das Baby vorbereiten. 

Geübt werden Entspannungsübungen, Atemübungen und Asanas (Körperübungen) - die Übungen sind dazu geeignet den Schwangerschaftsverlauf zu begleiten und auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten - ein ergänzender Geburtsvorbereitungskurs wird empfohlen.

Informationen und Anmeldung bei der Kusleitung Sabine Felgenhauer: info@freiraum-fuerth.de

 

Yoga für Mütter und Babys/ zur Rückbildung

Wir wollen gemeinsam Yoga üben.

Yoga für Mütter und Babys, heißt, dass Sie ihr Baby mitbringen können und wir auch immer einen Blick für die Bedürfnisse ihres Babys haben. 

Die Yogaübungen selbst richten sich an die Mütter.

Wir üben gemeinsam Entspannungsübungen, Atemübungen und Asanas (Körperübungen) zur Kräftigung und Mobilisierung des Körpers.

Informationen und Anmeldung bei Kursleitung Sabine Felgenhauer: info@freiraum-fuerth.de

 

Hormonyoga

Unser Körper durchläuft ständig Veränderungen und es liegt an uns, dem gegenüber eine positive Haltung einzunehmen und Bedingungen zu schaffen, die es uns ermöglichen, die Hormonsenkung in sanfter Weise geschehen zu lassen. So kann die Menopause eine ruhige und problemlose Übergangszeit sein.

Hormonyoga bietet die Möglichkeit auf natürliche Weise dem Körper Unterstützung zu bieten, den Hormonhaushalt ins Gleichgewicht zu bringen.
Auf der körperlichen Ebene arbeitet Hormonyoga  mit verschiedenen Methoden. Hierzu zählen Ernährung, Entspannung, dynamische Körperübungen und die Verknüpfung von Asanas mit speziellen Atemtechniken. Auf subtilerer Ebene wird mit Energielenkung durch Einbeziehung von Atmung und Konzentration gearbeitet.

Damit ist Hormonyoga nicht nur für Frauen zu empfehlen, die sich in den Wechseljahren befinden, sondern kann auch schon vorbeugend von Frauen etwa ab dem 35. Lebensjahr praktiziert werden.

Da Hormonyoga eine sehr wirksame Möglichkeit bietet auf den Hormonhaushalt Einfluß zu nehmen ist es nicht immer möglich diese Form der Yogatherapie zu wählen. So sollte nicht während der Menstruation geübt werden. Frauen, die an Erkrankungen leiden, die in Zusammenhang mit dem Hormonhaushalt stehen und für die es nicht sinnvoll ist den Östrogenspiegel anzuheben - also z.B. Brustkrebspatentinnen, Endometrioseerkrankte - sollten auf Hormonyoga verzichten. Ebenso bedarf es einer Rücksprache mit dem Arzt bei psychiatrischen Erkankungen.

Hormonyoga im Freiraum-Fuerth Infos & Kontakt: info@freiraum-fuerth.de

Leitung: Sabine Felgenhauer 

 

Yoga für den Rücken

Körperbewegung kann nicht neu erfunden werden - unsere Körper funktionieren in bestimmter Art und Weise und alleine Körperbewegung kann man ebenso in einem Fitnessstudio oder bei einem Physiotherapeuten erlernen und praktizieren. 

Das besondere an Yoga und Yoga für den Rücken ist die ganzheitliche Wirkung und das ganzheitliche Üben. 

Ein fester Bestandteil der Praxis ist neben der Asanapraxis (Körperübungen), Entspannung. Entspannung ist ein Schlüssel für unsere Gesundheit. Gleichzeitig ist unser modernes Leben nicht auf Entspannung ausgerichtet. Unser Körper und Geist wird beständig mit Stressfaktoren konfrontiert, teilweise nehmen wir diesen Stress schon als altägliche Normalität wahr. Stress führt in unserem Körper zu unbewussten Spannungen und auch Verspannungen "...und plötzlich war da aus heiterem Himmel dieser stechende Schmerz im Rücken..."

Dieser Situation wollen wir vorbeugen und auch wenn es schon schmerzvolle Zustände und Rückenprobleme gibt, können wir mit Yoga den Heilungsprozess positiv begleiten und unterstützen. 

Yoga für den Rücken arbeitet ganzheitlich und ist ohne Vorkenntnisse möglich. Einzige Voraussetzung die Lust mitzumachen und auszuprobieren. 

Kursleitung: Sabine Felgenhauer

Anmeldung, Infos & Kontakt: info@freiraum-fuerth.de


Yogatherapie

Yogatherapie findet in der Einzelberatung zwischen Yogatherapeut und Teilnehmer statt. Die Beratung ist keine Beratung oder Behandlung im medizinischen Sinn und kann eine Diagnose und Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen. 

Yogatherapie ist geeignet für Menschen, die sich eine individuelle Beratung und Betreuung ihrer Yogapraxis wünschen. Es ist möglich auf individuelle körperliche Voraussetzungen und Rhythmen einzugehen und eine für den Teilnehmer passende Praxis zu finden, die regelmäßig in Eigenverantwortung praktiziert werden kann. 

Leitung: Sabine Felgenhauer

Anmeldung, Infos & Kontakt: info@freiraum-fuerth.de